Erste Hilfe: Was tun gegen Schimmel in der Wohnung

Eine kleine Geschichte vorweg: in meiner Jugend sind wir von der Stadt von einem Band-Proberaum in den anderen gejagt worden. Am bittersten war, dass in komplett frisch renovierten Räumen Schimmel der Grund für den Rausschmiss war – Die Räume waren unnutzbar! Als das Schimmelproblem dann ein Jahr später beseitigt war, durfte das Jugendbüro der Stadt dort einziehen. Die Lautstärke der probenden Bands hatte man unterschätzt. Bemerkt hatten wir den Schimmel übrigens selbst. Gesehen hat man an den Wänden am Anfang garnichts, dafür herrschte eine extrem hohe Luftfeuchtigkeit in dem Raum. Unser Schlagzeuger war nach 10 Minuten schon nassgeschwitzt, selbst das einstöpsel der Gitarren war unglaublich anstrengend. Am Fenster lief Kondenswasser an der Scheibe herab, das kann man sich nicht Vorstellen. Da wir leider nicht verstanden hatten, was da vor sich geht, haben wir zunächst einen Luftentfeuchter gekauft, den wir auch alle zwei Tage leer kippen mussten. Das hatte aber leider nicht die Ursache der Symptome bekämpft: Schimmel. Und auch der kam irgendwo her: Beim Neubau der Räume, wurde eine wunderschöne Treppe in den Keller angelegt, diese war ebenerdig mit der Kellertür. Wenn es stark regnete, floß der Regen über die versiegelte Kellertreppe, unter der bodenhohen Tür her und in die Räume. Ein simpler aber fataler Baumangel wie man so schön sagt. „Erste Hilfe: Was tun gegen Schimmel in der Wohnung“ weiterlesen

Winterdepression – Wenn die Tage kürzer werden

Die Winterdepression oder saisonal-affektive Störung ist eine depressive Störung, die in den Herbst- und Wintermonaten auftritt. Neben der bedrückten Stimmung, Antriebslosigkeit und Ängstlichkeit benötigt man mehr Schlaf und entwickelt einen Heißhunger auf Süßigkeiten. Wer sich noch nicht wiedergefunden hat, hier eine vollständige Liste der möglichen Symptome:

[av_one_half first]

  • Antriebslosigkeit
  • Freudlosigkeit
  • Interessenlosigkeit
  • gesteigertem Schlafbedürfnis
  • Heißhunger-Attacken
  • Elendsgefühl
  • Hoffnungslosigkeitsgefühl
  • geringer Aufmerksamkeit

[/av_one_half]

[av_one_half]

  • Anspannung
  • Zukunftsangst
  • emotionaler Unausgeglichenheit
  • Unentschlossenheit
  • Mutlosigkeit
  • verminderten persönlichen und sozialen Aktivitäten
  • wechselnden Launen

[/av_one_half]

Wie kommt es zu Winterdepression und was kann man dagegen tun?

Das Gehirn produziert im Wachzustand Serotonin. Die Ausschüttung ist über die innere Uhr eines Menschen gesteuert, diese wiederum wird über die ins Auge fallende Lichtmenge (und vermutlich auch blaue und rote Färbung des Himmel) gesteuert. Wer nun im dunkeln ins Büro geht und im dunkeln heimkehrt wird garantiert von der Winterdepression betroffen sein, da ihm die äußeren Zeitgeber (=Licht) fehlen.  Die beste Behandlungsmöglichkeit wäre also ein möglichst langer Aufenthalt an der frischen Luft – wenn die Sonne scheint. Dies ist in den meisten Fällen fast unmöglich, was auch schon die Hauptursache für Winterdepression ist.

[av_image src=’http://www.wohnluft.de/wp-content/uploads/2013/12/61VtoSnkaFL._SL1189_-300×300.jpg‘ attachment=’5592′ align=’left‘ animation=’no-animation‘ link=’manually,http://www.amazon.de/gp/product/B002ECL2U4/ref=as_li_ss_il?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B002ECL2U4&linkCode=as2&tag=wwwcortvermin-21′]

Mit Lichttherapiegeräten oder auch mit Farbtherapie kann man die Symptome bekämpfen. Hierzu sei aber gesagt: diese Geräte sind der Natur nachempfunden und am besten (und günstigsten) ist immer noch die Natur selbst. Für den Heimgebrauch ist das Philips Energy Light gut geeignet. Dieses wird beim Frühstück oder Zeitungslesen im 30° Winkel zum Gesicht aufgestellt. Nach kurzer Zeit bemerkt man schon, dass man sich deutlich aufgeweckter fühlt. Direkter Blickkontakt ist allerdings nicht besser, sondern schmerzt in den Augen. Mit derzeit knapp 199 EUR leider auch nicht unbedingt günstig und für Reisen bedingt durch die Größe ungeeignet.

 

[av_image src=’http://www.wohnluft.de/wp-content/uploads/2013/12/619W4FFfLeL._SL1448_-300×250.jpg‘ attachment=’5596′ align=’right‘ animation=’no-animation‘ link=’manually,http://www.amazon.de/gp/product/B002G1Y8S6/ref=as_li_ss_il?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B002G1Y8S6&linkCode=as2&tag=wwwcortvermin-21′]

Genauso gut, allerdings wesentlich transportabler (und auch für das Büro geeignet) ist das hochmobile Philips goLITE, ein Reiselichttherapiegerät. Allerdings empfinden manche das blaue Licht als weit weniger Angenehm als das weiße Licht. Mit 249 EUR ist es auch ein wenig teurer als das Energy Light.

Noch einmal: Die beste Möglichkeit die Akkus aufzutanken ist immer noch ein Spaziergang bei Sonnenlicht. Dieser ist darüber hinaus auch noch kostenlos.

Farbtherapie – Wie Farben auf unsere Psyche wirken

Wie stark wir Menschen von unserem Himmel abhängig sind, ist den meisten Menschen garnicht bewusst. Und doch hat insbesondere farbiges Licht enorme Auswirkungen auf unsere Psyche. Aus diesem Ansatz heraus entstand die sogenannte Farbtherapie: farbiges Licht strahlt auf den Patienten (oder eine Wand vor ihm ein) um seine Stimmung zu beeinflussen. Das Farbspektrum ist dem natürlichen Tagesablauf nachempfunden.

FARBE TAGESZEIT WIRKUNG
rot Der frühe Morgen, kurz nachdem die Sonne aufgeht VITALISIEREND, BELEBEND
orange bis gelb Der Vormittag STIMMUNGSAUFHELLEND,
weiß Mittag ERFRISCHEND, KLARHEIT
grün Nachmittag, Farbe der Natur BERUHIGEND, HARMONISCH
blau später Nachmittag, Farbe des Himmels und des Meeres ENTSPANNEND, RUHE
violett bis schwarz Abend bis Nacht TIEFE ENTSPANNUNG (SCHLAF)

 

Um diese Farben in seinem Büro oder Wohnzimmer genießen zu können empfiehlt sich zum Beispiel die Philips LivingColors Iris. Diese Lampe hat ein Spektrum von 16.000.000 Farben und erreicht eine Helligkeit von 210 Lumen (ca. 1/3 einer Schreibtischlampe) – und verbraucht dabei nur knapp 10 Watt dank LED Technik. Und ist damit bei einem Preis von derzeit 79 EUR (Preisempfehlung 129 EUR!) doppelt so hell wie spezielle Farbtherapiegeräte die schnell das dreifache kosten können.

 

Kostenlose Software, die die Helligkeit des Monitors anhand der Tageszeit einstellt

Einen Geheimtipp für alle, die viel am Bildschirm arbeiten (egal ob Handy, Monitor, IPhone/Ipad mit Jailbreak): mit f.lux wird die Helligkeit des Monitor automatisch dem derzeitigen Umgebungslicht angepasst. Am Anfang ein wenig gewöhnungsbedürftig, habe ich relativ schnell bemerkt, dass mir abends die Augen weniger brennen. Das Beste: f.lux ist kostenlos!

Fünf Gründe für die richtige Luftfeuchtigkeit in der Wohnung

Um sich in einem Raum wohl zu wohlen, müssen einige Faktoren berücksichtigt werden. So spielen beispielsweise klimatische Gegebenheiten wie Temperatur und vor allem die Luftfeuchtigkeit eine wichtige Rolle. Die Luftfeuchtigkeit beschreibt den Anteil von Wasserdampf in der Luft der Atmosphäre. Empfohlen wird eine relative Luffeuchte von 40 % bis 65 %. Zu den verschiedenen Jahreszeiten variiert die Luftfeuchte in Büro- und Privaträumen allerdings sehr stark, weshalb diese Werte oft unter- beziehungsweise überschritten werden. Das kann teilweise erhebliche Schädigungen mit sich bringen.

 

 

1. Je niedriger der Wert der Luftfeuchtigkeit ist, desto trockener ist logischerweise die Luft. In den meisten Räumen ist das die Folge von zu starkem Heizen im Winter. Die trockene Luft wird von den Personen im Raum eingeatmet und kann zu Atemwegsreizungen und mangelnder Schleimproduktion führen. Außerdem klagen manche über Hautbeschwerden.

 

2. Herrscht hingegen eine zu hohe Luftfeuchte im Raum, so begünstigt das das Wachstum von Schimmel. Neben dem ästhetischen Manko kann Schimmel extrem gesundheitsgefährdend sein. Die Sporen, die von den Pilzen abgegeben werden, werden von den Menschen im raum eingeatmet und können besonders bei Allergikern und Asthmatikern Krankheiten hervorrufen oder verschlimmern.

 

3. Neben der Gefährdung des Menschen kann eine zu hohe Luftfeuchte auch Auswirkungen auf das Mobiliar eines Raumes haben. Durch wechselnde Werte der Luftfeuchtigkeit im Lauf des Jahres können sogar Risse im Holz entstehen, wodurch das Möbelstück oder Parkettfußböden unbrauchbar werden können.

 

4. Auch sämtliche anderen Gegenstände aus Holz sind in Gefahr. Vor allem sollte man Acht auf kostbare Musikinstrumente geben, bei denen selbst leichte Verzerrungen im Bezug auf die Größe verheerend sein können. Grade bei alten Geigen ist die richtige Luftfeuchtigkeit im Holz für den Werterhalt entscheidend.

 

5. Zudem vertragen bestimmte Pflanzenarten nur kleine Schwankungen im Bereich der Luftfeuchtigkeit. Daher sollte man sich vorher über in Frage kommende Zimmerpflanzen informieren, sodass diese nicht schon nach ein paar Wochen eingehen.

In jedem Fall lohnt es sich, die Luftfeuchtigkeit in seinen Zimmern mit einem Hygrometer zu überwachen, um eventuell Maßnahmen einzuleiten, falls kritische Werte erreicht werden.

Die richtige Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Ist die Wohnluft zu feucht, erscheint Lüften im Winter zunächst unnötig und unsinnig. Draußen ist es schließlich kalt, nass und feucht. Jedoch kann kalte Luft nur wenig oder gar keine Feuchtigkeit aufnehmen. Durch den Temperaturunterschied zwischen der Wohnung und der kalten Winterluft findet ein Luftwechsel statt. Nach dem erwärmen kann die frische Luft nun ein Vielfaches an Wasserdampf aufnehmen. „Die richtige Temperatur und Luftfeuchtigkeit“ weiterlesen