Erkältung? Dank der Nasendusche können Sie aufatmen!

Was auf den ersten Blick ein wenig seltsam aussieht ist eine Nasendusche. Die Spülung der Nase ist im Yoga sogar eine eigene Übung.

Vorteile einer Nasenspülung:

  • Schleim wird gelöst
  • Pollen, Bakterien etc. werden ausgespült
  • die Nasenschleimhäute angefeuchtet (erschwert eine erneute Ansiedlung von Bakterien)

 

Klingt zu schön um wahr zu sein? Fast. Man sollte (zumindest als Anfänger unbedingt) auf eine fertige Lösung zurückgreifen. Es ist auch mit Meersalz (oder Emser Salz) und warmem Wasser möglich, allerdings trocknet man bei falscher Konzentration die Schleimhäute mehr aus als vorher. Außerdem brennt zuviel Salz unangenehm, wie wenn man sich im Meer sich verschluckt- dafür spürt man den reinigenden Effekt um so deutlicher.

Die Anwendung erscheint einem am Anfang ziemlich kompliziert, ist aber sehr schnell zu erlernen.
Vorbereitung der Nasendusche, dazu gehört die Nasendusche ordentlich mit Wasser zu füllen (ca. 250ml). Das Wasser sollte lauwarm sein. Nun füllt man entweder das Salz oder die konzentrierte Spüllösung hinzu, verschließt die Nasendusche. Sobald sich das Salz aufgelöst hat (bei der Lösung einmal schütteln) ist die Dusche fertig.
Der Spülvorgang ist unangenehm wenn man folgendes nicht beachtet: Mund geöffnet lassen und durch den Mund atmen! (Dadurch wird die Verbindung der Nase zum Rachen geschlossen, man kann sich nicht verschlucken.) Den Kopf leicht nach vorne neigen, so dass man sich noch in die Augen sehen kann. Die Nasendusche kann nun angesetzt werden, die Spüllösung durch leichten Druck auf die Dusche in die Nase geleitet werden.

Viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren.

ACHTUNG: Auf gar keinen Fall sollte man sich nach der Nasenspülung direkt die Nase putzen und dabei ein Nasenloch zuhalten! Dadurch kann die Spüllösung bis in die Gehörgänge gelangen, was äußerst unangenehm ist und vermutlich auch nicht sonderlich gesund.

Über

Ich bin ein junger Haus- und Gartenbesitzer, Musiker und DIYer, liebe Hunde und Arbeiten mit Holz, Design, Fotografie… und mein Wissen zu teilen.

Veröffentlicht unter Allgemein Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*