Die richtige Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Ist die Wohnluft zu feucht, erscheint Lüften im Winter zunächst unnötig und unsinnig. Draußen ist es schließlich kalt, nass und feucht. Jedoch kann kalte Luft nur wenig oder gar keine Feuchtigkeit aufnehmen. Durch den Temperaturunterschied zwischen der Wohnung und der kalten Winterluft findet ein Luftwechsel statt. Nach dem erwärmen kann die frische Luft nun ein Vielfaches an Wasserdampf aufnehmen.

[av_heading heading=’Das Zusammenspiel von Temeperatur und Luftfeuchtigkeit ist entscheidend‘ tag=’h3′ color=’meta-heading‘ style=’blockquote modern-quote‘ padding=’10‘]

[av_table purpose=’tabular‘ caption=’Ideale Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur‘] [av_row row_style=“][av_cell col_style=“][/av_cell][av_cell col_style=“]Temperatur[/av_cell][av_cell col_style=“]relative Luftfeuchtigkeit[/av_cell][/av_row] [av_row row_style=“][av_cell col_style=“]Schlafräume[/av_cell][av_cell col_style=“]16-18°C[/av_cell][av_cell col_style=“]50%-70%[/av_cell][/av_row] [av_row row_style=“][av_cell col_style=“]Küche[/av_cell][av_cell col_style=“]18°C[/av_cell][av_cell col_style=“] 50-70%[/av_cell][/av_row] [av_row row_style=“][av_cell col_style=“]Wohnräume[/av_cell][av_cell col_style=“]20°C[/av_cell][av_cell col_style=“]40-60%[/av_cell][/av_row] [av_row row_style=“][av_cell col_style=“]Badezimmer[/av_cell][av_cell col_style=“]23°C[/av_cell][av_cell col_style=“]50-70%[/av_cell][/av_row] [/av_table]

Was ist ein Taupunkt?

Wird Luft kontinuierlich abgekühlt, steigt die relative Luftfeuchtigkeit bis auf 100%. Die Luft kann die Feuchtigkeit nicht mehr transportieren, überschüssige Feuchtigkeit wird in Tröpfchenform ausgeschieden (zu beobachten beim Morgentau oder beschlagenen Brillengläsern im Winter, Spiegel im Badezimmer etc.). Bei einer Lufttemperatur von 20°C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 65% beträgt der Taupunkt ca. 13°C. Sollte nun eine Wand oder ein Fenster im Raum auf 13°C oder weniger abkühlen kondensiert die Luft an diesen Stellen. Bei einer Tropfenbildung an Wänden oder Decken kann es zu Schimmel und Stockflecken kommen.

 

Taupunkttemperatur in °C
Temperatur
Raumluft°C
relative Luftfeuchte in %
30% 35% 40% 45% 50% 55% 60% 65% 70% 75% 80% 85% 90% 95%
30 10,5 12,9 14,9 16,8 18,4 20 21,4 22,7 23,9 25,1 26,2 27,2 28,2 29,1
29 9,7 12 14 15,9 17,5 19 20,4 21,7 23 24,1 25,2 26,2 27,2 28,1
28 8,8 11,1 13,1 15 16,6 18,1 19,5 20,8 22 23,2 24,2 25,2 26,2 27,1
27 8 10,2 12,2 14,1 157 17,2 18,6 19,9 21,1 22,2 23,3 24,3 25,2 26,1
26 7,1 9,4 11,4 13,2 14,8 16,3 17,6 18,9 201 21,2 22,3 23,3 24,2 25,1
25 6,2 8,5 10,5 12,2 13,9 15,3 16,7 18 19,1 20,3 21,3 22,3 23,2 24,1
24 5,4 7,6 9,6 11,3 12,9 14,4 15,8 17 18,2 19,3 20,3 21,3 22,3 23,1
23 4,5 6,7 8,7 10,4 12 13,5 14,8 16,1 17,2 18,3 19,4 20,3 21,3 22,2
22 3,6 5,9 7,8 9,5 11,1 12,5 13,9 15,1 16,3 17,4 18,4 19,4 20,3 21,2
21 2,8 5 6,9 8,6 10,2 116 12,9 14,2 15,3 16,4 17,4 18,4 19,3 20,2
20 1,9 4,1 6 7,7 9,3 10,7 12 13,2 14,4 15,4 16,4 17,4 18,3 19,2
19 1 3,2 5,1 6,8 8,3 9,8 11,1 12,3 13,4 14,5 15,5 16,4 17,3 18,2
18 0,2 2,3 4,2 5,9 7,4 8,8 10,1 11,3 12,5 13,5 14,5 16,4 16,3 17,2
17 -0,6 1,4 3,3 5 6,5 7,9 9,2 10,4 11,5 12,5 13,5 15,5 15,3 16,2
16 -1,4 -0,5 2,4 4,1 5,6 7 8,2 9,4 10,5 11,6 12,6 14,5 14,4 15,2
15 -2,2 -0,3 1,5 3,2 4,7 6,1 7,3 8,5 9,6 10,6 11,6 13,5 13,4 14,2
14 -2,9 -1 0,6 2,3 3,7 5,1 6,4 7,5 8,6 9,6 10,6 12,5 12,4 13,2
13 -3,7 -1,9 0,1 1,3 2,8 4,2 5,5 6,6 7,7 8,7 9,6 10,5 11,4 12,2
12 -4,5 -2,6 1 0,4 1,9 3,2 4,5 5,7 6,7 7,7 8,7 9,6 10,4 11,2
11 -5,2 -3,4 1,8 -0,4 1 2,3 3,5 4,7 5,8 6,7 7,7 8,6 9,4 10,2
10 -6 -4,2 2,6 -1,2 0,1 1,4 2,6 3,7 4,8 5,8 6,7 7,6 8,4 9,2

 

 

Allgemein sollte man folgendes beachten:

  • Wandoberflächen sollten nicht unter 15°C abkühlen
  • Auch bei Abwesenheit die Heizung nie ganz abstellen. Das Halten einer abgesenkten Temperatur ist sparsamer.
  • Innentüren zwischen unterschiedlich beheizten Räumen immer geschlossen halten
  • Stoßlüften (Fenster kurze Zeit ganz öffnen), Kippstellung vermeiden! Diese ist Energieverschwendung und kann Schimmelbildung fördern.
  • nach Möglichkeit Querlüften (Quer durch die Wohnung)
  • bei jedem Wetter lüften (auch bei Regen ist die kalte Außenluft trockener als die Warme Wohnluft)
  • je kälter es draußen ist, umso kürzer muss gelüftet werden (starker Temperaturunterschied begünstigt den Luftaustausch)
  • mindestens Morgens und Abends lüften, bei häufiger Anwesenheit auch Vor- und Nachmittags)
  • Badezimmer auf dem kürzesten Weg lüften
  • bei zu trockener Raumluft (vor allem im Winter) sind elektrische Luftbefeuchter empfehlenswert

 

 

Eine Antwort auf „Die richtige Temperatur und Luftfeuchtigkeit“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.