Bio-Ethanol-Kamin als Alternative zum Holzkamin


Wer hätte nicht gerne einen Kamin in den eigenen vier Wänden? Unumstritten erzeugt ein Kaminfeuer eine entspannende und beruhigende Atmosphäre – genau das richtige in der heutigen Zeit. Leider kann bis lang nicht jeder einen eigenen Kamin sein eigenen nennen. Denn eine bauliche Veränderung in einer Mietwohnung ist neben den finanziellen Aspekten oft ein Grund gegen einen traditionellen Einbau – Holzkamin.

Eine optische (!) Alternative soll hier ein Bioethanol Kamin oder auch ein Gelkamin bieten. Als Brennstoff dient umweltfreundliches Bio-Ethanol, welches ohne Rauch, Rückstände oder Ruß verbrennt. Der durchschnittliche Bio-Ethanol Ofen fasst 1-2 Liter Brennstoff und brennt danach 3 bis 4 Stunden.

Während ein Ethanol Kamin bereits für unter 400 Euro zu haben ist, kosten Holzöfen schnell mehrere Tausend Euro. Auch kann der Ethanolofen frei im Raum platziert werden und es gibt Ihn in vielen Varianten, zum Beispiel als Glaskamin oder Natursteine mit Brennkammer.

Aufpassen sollte man allerdings dennoch:

Ethanol Kamine sind reine Deko-Objekte. Die Heizleistung liegt je nach Größe zwischen 2 und 4 Watt. Mit ca. zwei Euro kann man 2-2,5 Stunden mit Ethanol heizen. Oder ohne Ethanol ein komplettes Haus für einen ganzen Tag.

Es gibt derzeit noch keine gesetzlichen Regelungen für Ethanolkamine. Jedoch kann das Ethanol überkochen und schnell einen Wohnungsbrand auslösen. Außerdem kann man sich beim Nachfüllen schwerste Verbrennungen zuziehen wenn die Brennkapsel noch heiß ist oder sogar eine kleine Flamme übersehen wird.

Neu ist jedoch eine Din-Norm für diese Ethanolkamine. Bei der Entwicklung waren die meisten seriösen Hersteller von Ethanolkaminen auch beteiligt, zu finden ist diese Norm derzeit aber eher selten.

Über

Ich bin ein junger Haus- und Gartenbesitzer, Musiker und DIYer, liebe Hunde und Arbeiten mit Holz, Design, Fotografie… und mein Wissen zu teilen.

Veröffentlicht unter Wohnumfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*