Test: De Longhi Warmnebelbefeuchter UH 800 E

DeLonghi UH 800 – Luftbefeuchter

Luftbefeuchter auf Warmwasserbasis.


Herstellertext

Der Luftbefeuchter UH 800 macht es Ihnen ganz einfach. Der elektronische Hygrometer zeigt die aktuelle Luftfeuchtigkeit im Raum an und Sie können bestimmen welche relative Luftfeuchtigkeit Sie wünschen. Die definierte relative Luftfeuchtigkeit wird mit dem elektronischen Hygrostat realisiert und dauerhaft auf diesem Niveau gehalten.

Technische Details:

* Elektronischer Hygrometer
* Elektronischer Hygrostat
* Elektronisches Bedienpanel mit Digital-Display
* Großer, transparenter Wassertank mit 6,1 Litern Fassungsvermögen
* Der Wassertank ist herausnehmbar und sehr einfach zu befüllenienpanel mit Digital-Display
* Wassertank „Nachfüll-Anzeige“
* 1 Füllung reicht für ca. 15 – 17 Stunden (Dauerbetrieb)
* Automatische Abschalt-Funktion sobald der Tank leer ist
* Leicht herausnehmbare und einfach aufzufüllende Kartusche für Duftstoffe
* Empfohlene Raumgröße: bis zu 70m³

Technische Details:

* Leistung: 260 Watt
* Dampfmengenausgabe: 300 ml/h
* Wassertankkapazität: 6,1 l

Das meinen wir und andere Benutzer

Vorteile

  • gute Befeuchtungsleistung (lt. Kunden bis zu 175qm befeuchtbar
  • günstiger Anschaffungspreis (derzeit 76,98 EUR)
  • modernes Design
  • Zufuhr von Duftölen möglich
  • 6l Wassertank
  • wenig Keimbildung da Wasser stark erhitzt wird
  • leise im Betrieb da Wasserdampf thermodynamisch ausgestoßen wird

Nachteile

  • Befüllung recht umständlich über ein Loch im Boden des Wassertank
  • Auslaufgefahr durch Loch im Boden (laut Kundenberichten auf Amazon.de)
  • ungenaues internes Hygrometer (Abweichungen bis zu +/-10%. Tip: einen PC-Lüfter oder Miniventilator vor den Sensor stellen oder den Sensor ausbauen [Garantieverlust!])
  • kein eingebauter Kalkfilter
  • hoher Stromverbrauch (260 Watt)

Fazit

An sich ein brauchbares Gerät. Sollte sich „De Longhi“ den Kundenkritiken annehmen und diese im Folgemodell umsetzen, könnte man für dieses Gerät eine klare Kaufempfehlung aussprechen. So sollte man abwägen ob einen das Problem mit dem Hygrometer stört (die automatische Abschaltfunktion wird nutzlos). Weiter bleibt immer ein wenig Nervenkitzel, läuft das Gerät aus oder nicht? Neben dem Wartungsbedarf durch die Reinigung sollte man auch die Stromkosten im Auge behalten. Diese aber durchaus im Rahmen bei einem Luftbefeuchter auf Warmwasserbasis (Verdampfungsprinzip).

Unsere Note

3 (Befriedigend)

Über

Ich bin ein junger Haus- und Gartenbesitzer, Musiker und DIYer, liebe Hunde und Arbeiten mit Holz, Design, Fotografie… und mein Wissen zu teilen.

Veröffentlicht unter Testberichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*