DIY: Ein eigenes Hochbeet bauen

Wer hat schon Lust auf den Knien Unkraut zu rupfen und Schnecken abzupflücken? Ich nicht. Standort: Möglichst sonnig. Viel Gießen (oder Tropfbewässerung) und Beet mulchen ist leichter zu realisieren als mehr Sonne ;). Material: Terassendielen (Kesseldruckimprägniert, wegen der Haltbarkeit 200 cm x 14,5 cm x 2,5 cm), Spax Rostfrei für Terassendielen (selbstbohrend, spart viel Arbeit), Teichfolie (dünne und entsprechend günstige reicht), Tackernadeln

„DIY: Ein eigenes Hochbeet bauen“ weiterlesen

Test: Airy – Der Luftwäscher ohne Strom (?)

Ich konnte nicht wiederstehen und hab nun einen Designblumenpott für 80 Euro. Aber der soll ja auch die Luft reinigen! Die Idee gab es schonmal: da war der Topf aber hässlich, hieß polluSan und hat sich nicht verkauft. Jetzt heißt der Topf Airy. Der Erfinder ist wohl nicht der begabteste Marketeer und hat wohl einige (oder alle Patente) an einen Herrn verkauft der dubioserweise auf Amazon mitdiskutiert – anonym. Vermutlich ist dieser Kerl aber auch der Grund für das re-design der Töpfe. Weiter kurios: für die Wirksamkeit der Töpfe wird eine Studie angeführt (diese findet man zum Download auf der Seite vom Airy), die für die Versuchsreihe eine Besserung gewisser Schadstoffe gegenüber einfachen Töpfen bestätigt, aber mit „könnte aber auch Zufall gewesen sein“ abschließt. Naja. „Test: Airy – Der Luftwäscher ohne Strom (?)“ weiterlesen

Erkältung und der Luftbefeuchter

Nachdem ich jetzt wieder mal fast drei Wochen lang mit Fieber, Husten und Schnupfen zuhause vor mich hingesiecht habe muss ich doch nochmal einen Nachtrag zu dem Venta Luftwäscher machen. Das Ding ist jeden Cent wert! Ich konnte die erste Nacht kaum schlafen, weil ich ständig von trockenem Husten geweckt wurde. Sogar mein Hund hatte sich schon ins Wohnzimmer verzogen. Da bin ich auf die Idee gekommen warmes Wasser in den Luftwäscher zu packen und ins Schlafzimmer zu stellen (Achtung: Keine Dauerlösung! Siehe diesen Beitrag). Der Hustenreiz wurde deutlich gemildert und man kommt doch noch dazu ein paar Stunden am Stück zu schlafen. Übrigens: wer noch keine Nasendusche hat, sollte sich unbedingt mal eine zulegen. Der grüne Schnodder klebt einem sonst das halbe Gehirn zu.

Buchsbaumzünsler Tagebuch 2017

14.3.2017 Habe bei einem Bekannten drei alte Buchsbäume geholt, die das letzte Jahr überhaupt nicht behandelt wurden und dementsprechend sehr stark zerfressen waren. Wären die Buchsbäume nicht locker 40-60 Jahre alt, hätte ich diese nicht mitgenommen, sondern an Ort und Stelle verbrannt…
15.3.2017 Habe den am stärksten zerfressenen Buchs Radikal zurückgeschnitten und werden diesen – sofern er überlebt – in einen Bonsai verwandeln. Dabei habe ich die ersten Buchsbaumzünsler für dieses Jahr entdeckt, ca. 5mm lang. An meinen anderen Buchsbäumen sind auch schon Raupen zu sehen (ebenfalls ca. 5mm lang)

Gartenbeleuchtung selbst machen – Felsenbirne beleuchten

Grade jetzt, wo es früh dunkel und spät hell wird, hat man als Berufstätiger ohne Gartenbeleuchtung nicht viel von seinem Garten. Wenn ich heimkomme, liegt alles schön im dunkeln. Die Fenster, sonst wie ein Bild mit Naturmotiven, sind einfach nur schwarze Scheiben und wirken sehr ungemütlich. Tja, was also tun? Licht! Das Beet vor meiner Terassentür habe ich ja genau in der Sichtachse vom Wohnzimmer angelegt, deswegen bietet es sich an hier auch ein bisschen Licht einzubringen. „Gartenbeleuchtung selbst machen – Felsenbirne beleuchten“ weiterlesen